Kontakt

Kann UV-Bestrahlung das Melanomrisiko senken?

08.07.2014 08:28:35

Presseinformation Sunlight Research Forum (SRF)

Eine deutsche Studie zeigt, dass moderate UV-Bestrahlung dazu beitragen

kann, Hautkrebs vorzubeugen.

Wissenschaftliche Studien haben wiederholt gezeigt, dass regelmäßige moderate UVBestrahlung

sowohl zum Schutz vor unterschiedlichen Krebsarten als auch vor vielen

anderen Krankheiten wie z. B. Multiple Sklerose beiträgt.

In Europa nimmt die Inzidenz des Melanoms und Basalzellkarzinoms (BZK) kontinuierlich zu.

Eine Gruppe deutscher Wissenschaftler um P. Kaskel von der Ulmer Universitätsklinik für

Dermatologie untersuchte daher die Auswirkungen von UV-Bestrahlung und das

einhergehende Melanom- bzw. BZK-Risiko. Ihre Studie wurde nun in der wissenschaftlichen

Fachzeitschrift „Journal of the European Academy of Dermatology and Venereology“

veröffentlicht.

In ihrer Studie haben die Wissenschaftler festgestellt, dass die UV-bedingten Risikofaktoren

für Hautkrebs sporadische Sonnenbestrahlung und häufiger Sonnenbrand sind. Im

Gegensatz dazu könnte eine regelmäßige Sonnenexposition schützend wirkend. Die

Ergebnisse zeigen, dass möglicherweise auch eine mäßige Solariennutzung das Risiko, ein

Melanom zu entwickeln, senken kann.

„Die Studie der deutschen Wissenschaftler zeigt wieder einmal, dass regelmäßige moderate

Solariennutzung sich positiv auf die menschliche Gesundheit auswirken kann. Die Risiken

von Sonnenbrand und Überexposition sind der Öffentlichkeit wohl bekannt, doch die Vorteile

moderater UV-Bestrahlung erhalten oft zu wenig Aufmerksamkeit in den Medien“, erklärt Ad

Brand, Pressesprecher des Sunlight Research Forums (SRF).

Das Sunlight Research Forum (SRF) ist eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in den

Niederlanden. Das SRF fördert die Verbreitung neuer medizinischer und wissenschaftlicher

Erkenntnisse über die Wirkung einer mäßigen UV-Bestrahlung auf den Menschen

 

.

Medienkontakt:

Ad Brand

Sunlight Research Forum (SRF)

Tel: +31 (0) 651 358 180

info@sunlightresearchforum.eu / www.sunlightresearchforum.eu

Quelle:

P. Kaskel, U. Lange, S. Sander, M.A. Huber, J. Utikal, U. Leiter, G. Krähn, M. Meurer, M. Kron:

Ultraviolet exposure and risk of melanoma and basal cell carcinoma in Ulm and Dresden, Germany. Journal of the European Academy of Dermatology and Venereology (JEADV) DOI: 10.1111/jdv.12488

Zurück

gesunde-sonne-03