Kontakt

Hilft UV-Licht Nierenkranken? Gute Nachrichten für Nierenpatienten: UV-Licht lindert zahlreiche Folgeerkrankungen

27.03.2014 10:03:03

Presseinformation Sunlight Research Forum (SRF)

Menschen mit chronischer Niereninsuffizienz leiden häufig unter Folgeerkrankungen wie

Bluthochdruck oder Diabetes Typ 2. Außerdem kann der Knochenstoffwechsel beeinträchtigt

sein, weil die Niere mitverantwortlich ist für einen ausreichenden Vitamin-D-Spiegel im Blut.

Ein zusätzlicher Risikofaktor, denn ein Vitamin-D-Mangel wird bei Nierenpatienten ebenso

wie bei der allgemeinen Bevölkerung mit einer steigenden Sterblichkeitsrate in Verbindung

gebracht.

Dem Einfluss von sonnenähnlichem UV-Licht auf den Vitamin-D-Spiegel bei chronischer

Niereninsuffizienz und bei Dialysepatienten haben sich Wissenschaftler um Rolfdieter

Krause gewidmet. Sie beobachteten, wie sich die regelmäßige Teil- bzw.

Ganzkörperbesonnung mit UV-Licht auf den Vitamin-D-Spiegel und auf häufige

Folgeerkrankungen auswirkte. Die Wissenschaftler fanden heraus, dass eine regelmäßige

Ganzkörperbesonnung den Vitamin-D-Spiegel um bis zu 65 % ansteigen lässt. Gleichzeitig

verbessern sich zu hohe Blutdruckwerte ebenso wie die körperliche Leistungsfähigkeit der

Patienten. Demzufolge empfehlen die Wissenschaftler regelmäßige Sonnenbäder oder eine

Besonnung mit sonnenähnlichem UV-Licht zur Vorbeugung und auch zur Therapie von

Patienten mit chronischen Nierenleiden einzusetzen.

„Besonders Nierenpatienten, die häufig unter einem Vitamin-D-Mangel leiden, profitieren von

den positiven Auswirkungen des UV-Lichts. Und das ohne nennenswerte Nebenwirkungen,

wie die Studie belegt. Denn die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln kann die Niere

zusätzlich belasten. Wenn im Winter die Sonneneinstrahlung in nördlichen Breiten nicht

ausreicht, kann also eine Therapie mit UV-Licht sinnvoll sein“, erklärt Ad Brand, Sprecher

des Sunlight Research Forum (SRF).

Das Sunlight Research Forum (SRF) ist eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in den

Niederlanden. Das SRF fördert die Verbreitung neuer medizinischer und wissenschaftlicher

Informationen über die Wirkung einer mäßigen UV-Bestrahlung auf den Menschen.

 

Medienkontakt:

Ad Brand

Sunlight Research Forum (SRF)

Tel: +31 (0) 651 358 180

info@sunlightresearchforum.eu / www.sunlightresearchforum.eu

Quelle:

1) Rolfdieter Krause:

Vitamin D and UV exposure in chronic kidney disease, Dermatoendocrinol. Jan 1, 2013; 5(1): 109–

Zurück

gesunde-sonne-03